Archiv

Zwei Sieger am Verbandsschwingfest in Wagen!

Rapperswiler Verbandsschwingfest in Wagen


Der Appenzeller Eidgenosse Martin Roth (Waldstatt) bezwingt nach 6:43 den Toggenburger Marcel Räbsamen (Müselbach) im Schlussgang mit Kniestich und überdrehen am Boden. Werner Schlegel (Hemberg) klassiert sich auf Rang 1b.


Rund 1000 Zuschauer wohnten bei herrlichem Frühlingswetter dem Verbandsschwingfest der Rapperswiler Schwinger bei. Schon bereits zum zehnten Mal fand ein Verbandsschwingfest in dem beschaulichen Wagen statt, wo sich auch ganz Böse wie Karl Oberholzer, Walter Flach, Kurt Schneiter, Bruno Fäh oder wie zuletzt 2016 Martin Grab sich als Sieger küren lassen durften. Die Schwingerfreunde Wagen hatten auch dieses Mal alles perfekt im Griff und sorgten für das leibliche Wohl.

Martin Roth welcher als Favorit startete, konnte seiner Rolle gerecht werden und das Fest als Sieger verlassen. Die Niederlage im ersten Gang des Tages gegen Tobias Riget (Schänis), sollte die Einzige des Sennen bleiben. Mit Siegen über Daniel Elmer, Manuel Lüthi, Michael Bernold sowie Lars Geisser, teilte sich Roth nach fünf Gängen den zweiten Platz mit Werner Schlegel. Da sich Marcel Räbsamen mit vier Siegen und einem Gestellten bereits für den Schlussgang qualifiziert hatte, entschied sich das Einteilungsbüro gegen Schlegel und somit gegen ein reines Toggenburger-Finalderby. Über einen Sieg im letzten Gang brillierte der Toggenburger jedoch über Adrian Elmer und schloss Punktgleich mit dem Festsieger auf.

Der zweite Eidgenosse Alex Schuler (Rothenthurm), qualifizierte sich mit je drei Gewonnenen und Gestellten Gängen auf Rang 6.


Gute Leistung der Rapperswiler!

Eine gute Gesamtleistung zeigten die Rapperswiler Schwinger vor ihrem Heimpublikum. Florian Riget (Schänis) blieb unbesiegt. Der Schänner stellte mit Kantonalfestsieger Schlegel, sowie auch Andrin Poltera (Urnäsch), welcher letzten Sonntag in Oberriet im Schlussgang stand. Durch vier Siege konnte sich Riget auf den sehr guten Rang 2b platzieren und zeigte, dass er das Wintertraining richtig genutzt hatte. Sein Bruder Tobias (Schänis), sowie auch Manuel Lüthi (Pfäffikon ZH) und Michael Zumbach (Pfäffikon ZH) erkämpften sich ebenfalls vier Siege und reihten sich im ersten Drittel der Schlussrangliste ein. Daniel Elmer (St.Gallenkappel), Pirmin Gmür (Amden), Adrian Elmer (Eschenbach SG), Andreas Ziegler (Kaltbrunn), Lukas Steiner (Rieden), Dominic Wenger (Eschenbach), Tobias Lacher (Rieden) und Jan Raymann (St. Gallenkappel) heimsten ebenfalls immer wieder grossen Applaus für gelungene Schwünge ein.


Franziska Giger, 10.4.22



Funktionäre, Aktive und Buebeschwinger
Funktionäre, Aktive und Buebeschwinger

press to zoom
Jungschwinger
Jungschwinger

press to zoom
Ricken Schwingfest am 6. August 2023
Ricken Schwingfest am 6. August 2023

press to zoom
Funktionäre, Aktive und Buebeschwinger
Funktionäre, Aktive und Buebeschwinger

press to zoom
1/4