Rapperswiler Doppelerfolg in Galgenen

Fast schon traditionell scheinen die jungen „Rapperswiler“ am Jungschwingertag in Galgenen erfolgreich zu sein. Dave Fankhauser aus Schänis lässt sich diesmal in Galgenen als Festsieger aufrufen. Zweiter wurde der Benkner Pirmin Fäh. Mit der beinahe Maximalpunktzahl von 59,75 Punkten dominierte Dave Fankhauser die Kategorie 2008-10 nach Belieben. Alle sechs Gänge gewann er, auch im Schlussgang liess er dem Urner Jann Zurfluh keine Chance. Pirmin Fäh fehlten etwas die Noten, um in den Schlussgang vordringen zu können. Dank seines Sieges im letzten Gang sicherte sich Fäh den zweiten Rang und machte damit den „Rapperswiler“ Doppelerfolg klar. Nico Bohl aus Schänis bewies in der zweiten Tageshäl

Erster Thurgauer Sieg am St. Galler Kantonalen!

Vor 4800 Zuschauern gewinnt Samuel Giger (Ottoberg) nach 7:47Minuten mittels Wyberhaken. Die Erwartungen der Rapperswiler wurden mit nur drei Kränzen nicht erfüllt. Bereits im Anschwingen in Tübach am wunderschönen Bodensee, bodigte Giger mittels Kurz den Unspunnen-Sieger von 2011 Daniel Bösch. Danach traf der Zimmermannslehrling auf den Glarner Eidgenossen Roger Rychen (Mollis) sowie auf den Appenzeller Kranzer Martin Roth (Herisau), welche er souverän ins Sägemehl bettete. Gegen den Zürcher Hünen Samir Leuppi (Winterthur) wusste Giger aber kein Rezept und der Gang endete Gestellt. Daraufhin putzte der Ottoberger gegen den Appenzeller Teilverbandskranzer Dominik Schmid (Hundwil). Da nach de

Vorschau St.Galler Kantonalschwingfest in Tübach:

Gelingt dem Thurgauer Samuel Giger Historisches? Mit 211 Schwingern findet am Sonntag in Tübach das grösste Kantonale im NOS-Gebiet statt. Titelverteidiger Daniel Bösch und Gast Samuel Giger sind Kronfavoriten. Die «Rapperswiler» wollen erneut für positive Schlagzeilen sorgen. Unter den sechs Gasteidgenossen sticht einer klar heraus: Der 20jährige Samuel Giger gewann heuer bereits sein Thurgauer- und dann das Zürcher Kantonale und könnte in Tübach den Hattrick schaffen. Schwingergeschichte schreiben aber könnte er vor allem darum, weil bisher noch nie in den über 100 Jahren ein Thurgauer das St.Galler Kantonale gewann! Der bärenstarke Kurzzüger, dem es im letzten Jahr als einzigem Schwinger

Armon Orlik sichert sich seinen zehnten Kranzfestsieg!

Glarner-Bündner Kranz für Tobias Riget, Schänis (Bild Emil Bürer) Glarner-Bündner Kantonalschwingfest in Schwanden Bereits nach 1:21 Minuten bodigte der Bündner Eidgenosse Armon Orlik (Maienfeld) im Schlussgang den Thurgauer Domenic Schneider (Friltschen) mittels Kurz und Nachdrücken am Boden. Tobias Riget (Schänis) rettet St.Galler Ehre. Vor 3000 Zuschauern brillierte der Maienfelder bei prächtigstem Schwingwetter in Schwanden bereits im ersten Zusammengreifen gegen Daniel Bösch, welcher nach seiner Verletzungspause wieder zurück in die Schwingarena stieg. Mittels »Lätz» konnte Orlik diesen Gang nach kurzer Dauer bereits für sich entscheiden. Daraufhin bettete der 22-jährige Youngster Dani

Vorschau Glarner-Bündner Schwingfest am Pfingstmontag

9 Eidgenossen und 8 Rapperswiler in Schwanden dabei! Das Gla-Bü ist traditionsgemäss sehr gut besetzt, da auch March-Höfe und Bürglen als Gäste dabei sind. Beste Chancen auf das Glarner Laub haben vom Rapperswiler Verband wohl Tobias Riget und Dominik Oertig. Zwei Fragen beschäftigen die Schwingerfreunde im Vorfeld des Glarner Kantonalen besonders: Wie hat Daniel Bösch seine längere Verletzungspause überstanden und kann Armon Orlik die für seine Verhältnisse eher diskrete Vorstellung am Zürcher Kantonalen mit einem Festsieg in Schwanden vergessen lassen? Sehr gespannt wartet man auch den ersten Auftritt von Reto Nötzl in der Nordostschweiz, der im Anschwingen auf den Lokalmatador und Co-Favo

Sämi Giger Sieger - Kranz für Simon Kid und Tobias Riget !

Zürcher Kantonalschwingfest mit 6'800 Zuschauern Nach dem Thurgauer gewann der 20jährige Samuel Giger auch das Zürcher Kantonale überlegen. Simon Kid aus Maseltrangen verpasste den Schlussgang denkbar knapp! Zum Duell der Erzrivalen Giger und Orlik kam es nicht, weil der Bündner im ersten Gang mit dem Appenzeller Martin Hersche stellen musste und anschliessend zu wenig Maximalnoten aufs Notenblatt brachte; zum Ehrenplatz aber reichte es ihm trotzdem. Orlik wirkte nicht so effizient wie gewohnt. Während Giger vorne wegzog, gab es um den zweiten Finalteilnehmer spannende Duelle. Für eine erste grosse Ueberraschung sorgte ein Rapperswiler: Der wegen einer Verletzung wochenlang pausierende und

Neun Zweige am Glarner Kantonalen Nachwuchsschwingfest

Für einmal stand kein „Rapperswiler“ in einem der Schlussgänge. In Näfels kämpften am Auffahrtstag die Nachwuchsschwinger um Zweige und Ehre. Bei den jüngsten gewann Pirmin Fäh aus Benken als Siebter den Zweig. Vier Siege und je eine Niederlage und ein Unentschieden verbuchte er an diesem Auffahrtstag. Den zweiten Zweig in derselben Kategorie gewann Nico Bohl aus Schänis als Zwölfter, mit drei gewonnenen Gängen. Simon Fäh belegte den vierten Rang in der Kategorie 2006/07 mit vier gewonnenen Gängen und einer Niederlage. Ives Rüegg aus Walde verlor im vierten Gang gegen den späteren Festsieger und wurde mit ebenfalls vier Siegen Sechster. Adrian Bohl hatte das Pech, einen Viertelpunkt zu weni

Basler Kranz für Dominik Oertig!

Schwingfeste in Basel und Pfannenstiel Die Rapperswiler Schwinger glänzten auch an Auffahrt mit Spitzenleistungen. Dominik Oertig holte am «Baselstädtischen» seinen zweiten Kranz in dieser Saison und Tobias Riget wurde Zweiter auf dem Pfannenstiel. Nach seinem Spitzenplatz am Thurgauer Kantonalen überzeugte Dominik Oertig auch am stark besetzten Baselstädtischen voll und ganz und durfte sich bereits sein zweites Laub in dieser Saison aufsetzen lassen. Nach einem starken Anschwingen mit einem Sieg über den Eidgenossen Patrick Räbmatter und einem Gestellten mit Favorit Nik Alpiger musste er zwar eine Niederlage gegen Christoph Bieri hinnehmen. Mit drei Geputzten am Nachmittag, u.a. gegen Teil

Giger rettet Ehre der Thurgauer

Giger rettet Ehre der Thurgauer Mit Jungtalent Samuel Giger gewinnt heuer nach 29 Jahren wieder ein Thurgauer das Kantonale in Lengwil. Er bezwingt im Schlussgang Roman Schnurrenberger (Sternenberg) im ersten Zug mittels Kurz und Nachdrücken vor 5000 Zuschauern. Nach letztjährigem Schneeschaufel-Marathon auf dem Festplatz in Zihlschlacht, konnten die Organisatoren des ersten Kranzfestes der Saison, dieses Mal mit schönstem Frühlingswetter trumpfen. Etwas mehr im Fokus als das Wetter, stand dieses Jahr aber der Wunsch, dass ein Thurgauer wieder einmal das eigene Kantonalfest gewinnt. Dies gelang zuletzt Bruno Straub vor 29 Jahren. Da die Bündner dieses Mal nicht in Lengwil antraten, fiel auch

Armon Orlik oder Samuel Giger - wer sonst?

Zürcher Kantonalschwingfest in Hausen Armon Orlik oder Samuel Giger - wer sonst? Am kommenden Sonntag wird die Kranzfestsaison mit dem «Zürcher», dem «Schwyzer» und dem Mittelländischen» fortgesetzt. In Hausen starten nebst den Topfavoriten Orlik und Giger auch acht «Rapperswiler». Zum 100. Geburtstag organisiert der Turnverein Hausen am Albis das Zürcher Kantonale Schwingfest. Einmal mehr aber dürften es die gastgebenden Zürcher Schwinger schwer haben, den Titel im Kanton zu behalten. Mit Armon Orlik (Maienfeld) und Sämi Giger, (Ottoberg) sind die beiden klar stärksten und erfolgreichsten NOS-Schwinger der letzten Jahre zu Gast. Dazu kommen Eidgenossen wie Bruno Gisler aus der Nordwestschw

Zweiter Rang für Nachwuchsschwinger Tobias Lacher

Beim Uzwiler Buebeschwinget in Bichwil wurde Tobias Lacher in der Kategorie 2005/06 glänzender Zweiter. Er gewann fünf Gänge und stellte einmal. Hohe 58.25 Punkte wies sein Notenblatt auf, doch es reichte nach fünf Gängen knapp nicht für den Schlussgang. Adrian Bohl aus Uetliburg wurde bei den Jahrgängen 2007/08 mit drei gewonnenen Gängen Neunter. Noah Lüthi belegte mit je zwei Resultaten den zwölften Rang. Sein Bruder Manuel Lüthi, der als 15.- Jähriger bereits eifrig bei den Aktiven mittrainiert, wurde mit der starken Leistung von fünf Siegen Vierter der Jahrgänge 2003/04. Jan Meier vom Ricken wurde Zwölfter, Rico Kaufmann aus Uetliburg belegte den 14. Rang. Der Maseltrangner Yannik Zweife

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Rickenschwinget
  • freunde-esaf 2025
  • esv_logo_300x300_rot
  • logo_schlussgang
  • env-afgn
Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg