top of page
Archiv

Hans Hegner, Kaltbrunn, 80jährig


Am Montag, 28. August 2023 kann der ehemalige Sennenschwinger und Kranzer Hans

Hegner sein 80. Wiegenfest feiern. Hans begann seine Karriere im Sägemehl in der

Schwinghalle Schänis, wo er mit Grössen wie August Brunner, Karl und Göpf Oberholzer,

Emil Zigerlig, usw. das Schwingerhandwerk erlernte. Nebst vielen Auszeichnungen an

Regionalfesten holte der grossgewachsene Naturbursche aus dem Gasterland im Jahre

1969 am St.Galler Kantonalen in Engelburg den Kranz. Kurz, Innerer Haken und besonders das Tannerschwüngli, das man heute leider kaum mehr sieht, gehörten zu seinen Spezialschwüngen.


Nach seiner Aktivzeit gehörte Hans zum Kampfrichterteam auf Verbands- und Kantonaler Ebene. Er nahm auch diesen Job immer sehr ernst, hielt sich mit regelmässigen Besuchen im Trainingslokal in Schänis, sowie den Kantonalkursen auf dem Laufenden.


Hans Hegner war und ist zeitlebens ein begnadeter Musiker und Komponist. Mit Schwizerörgeli und Handorgel sorgte er an so mancher Schwingerchilbi und an den denkwürdigen Schlusshöcks vom Rickenschwinget für bodenständige Hochstimmung. Die «Rapperswilere Schwingermusik» mit den weiteren Kranzschwingern wie Hanspeter Kamer und Thomas Kaufmann und später Chäpp Schirmer war über Jahre hinweg ein Aushängeschild des Verbandes.


Viele Jahre hinweg war er auch im Vorstand des Schwingerverbandes Rapperswil, sowie im OK des Rickenschwingets eine zuverlässige Stütze. Für all seine Verdienste ernannte ihm der Rapperswiler- und der St.Galler Kant. Schwingerverband zum Ehrenmitglied. Wir gratulieren auch an dieser Stelle und wünschen Hans Hegner weiterhin gute Gesundheit, viel Freude beim «Oergelen» und an den Schwingfest-Besuchen. (/Gi.)


Schwingerverband Rapperswil & Umg.

St.Galler Kant. Schwingerverband




Commenti


bottom of page