top of page
Archiv

Erfolgreicher Saisonstart der jungen «Rapperswiler»

Beim Buebeschwinget auf dem Eschenberg ob Winterthur stieg der Nachwuchs des Schwingerverbandes Rapperswil und Umgebung zum ersten Mal in der neuen Saison in die Hosen. Sehr erfolgreich konnten sie sich in Szene setzen und stellten mit den Kaltbrunnern Gian Oberholzer und Marius Zahner gleich zwei Schlussgangteilnehmer.


Von Remo Büchler (Text) und Matthias Dörig (Bilder)



Einen Zusatzgang als Schlussgang bestreiten durfte Gian Oberholzer gegen den Weesner Robin Trümpi, der für den Schwingclub Niederurnen an den Start geht und diese Kategorie 2015/16 mit sechs Plattwürfen überlegen dominierte. Dennoch hatte der Kaltbrunner fünf makellose Siege auf dem Notenblatt, die ihm die verdiente Teilnahme im Schlussgang und am Ende den hervorragenden zweiten Platz einbrachte.


Acht Auszeichnungen und fünf Podestplätze!

Silas Tobler belegte ebenfalls in der Kategorie 2015/16 einen Spitzenplatz, dank vier Siegen (wovon zwei Plattwürfen) belegte er mit 56.50 Punkten Rang 3 b. Direkt dahinter als Vierter platzierte sich der Schänner Joel Meier, der mit zwei Niederlagen in den Tag startete, dann aber immer mehr aufdrehte und die restlichen vier Gänge gewann.


Matteo Glaus aus Benken machte da weiter, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat, nämlich mit einem Podestplatz. Er wurde mit vier Siegen und zwei Niederlagen Dritter in der Kategorie 2013/14. Drei Plattwürfe und ein Total von 56.75 Punkten zierten sein Notenblatt. Emil Dörig aus Rapperswil verpasste die Auszeichnung um einen Viertelpunkt, verbuchte jedoch immerhin je drei Siege und Niederlagen.


Marius Zahner schwang den ganzen Tag an der Spitze der Kategorie 2011/12 mit, stellte im zweiten Gang gegen den am Ende Zweitplatzierten Kevin Egli aus Egg ZH, die restlichen Gegner bezwang er auf dem Weg in den Schlussgang. Nino Marti aus Haslen GL war sein Widersacher, der die Kategorie überlegen dominierte, so auch den Schlussgang. Der dritte Rang von Zahner, mit 57.25 Punkten war dennoch ein grosses Ausrufezeichen! Sechster, mit nur einer Niederlage und diese beim Anschwingen, sowie drei Siegen und zwei Unentschieden wurde der Schänner Florian Boos.


Jan Schnyder aus Benken wurde mit 57 Punkten Dritter in der Kategorie 2009/10. Mit zwei Pattwürfen in den Tag gestartet und einem Dämpfer im dritten Gang konnte er dann dank des Sieges im Vierten, gar um die Teilnahme im Schlussgang schwingen. Gegen den späteren Festsieger Lukas Anliker blieb Schnyder allerdings das Nachsehen, jedoch macht die Tatsache, dass er dem jüngeren Jahrgang (2010) angehört seinen Erfolg, der mit dem Sieg im letzten Gang, gegen einen weiteren älteren Gegner gefestigt wurde, noch bemerkenswerter. Nils Haller aus Jona platzierte sich zwei Ränge dahinter mit 56 Punkten, der im letzten Gang auch die Chance hatte, sich einen Podestplatz zu erkämpfen, diesen aber dem Glarner Sales Tschudi überlassen musste.

Comments


bottom of page