Dritter Rang für Simon Fäh am Eidgenössischen

Zwei „Rapperswiler“ konnten sich für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Schwarzenburg qualifizieren. Es waren dies Simon Fäh aus Benken und Tobias Lacher aus Rieden, deren Elternteile schon in eidgenössischem Sägemehl für viel Furore sorgten.

Beide starteten zwar mit einer Niederlage in den Wettkampf, Fäh liess sich in der Kategorie 2006 anschliessend jedoch drei Maximalnoten schreiben, sodass er im fünften Gang um den Einzug in den Schlussgang gegen den Nordwestschweizer Sinisha Lüscher antreten konnte. Den forschen Kurzangriff konterte der gewichtige Lüscher, der auch den Schlussgang gewann, mit Kniestich. Im letzten Gang gewann er noch und wurde Dritter.

Etwas durchzogener lief es den Tag durch Tobias Lacher, der nach seiner Startniederlage in seiner Kategorie 2005 zweimal gewann und einmal stellte. Den fünften Gang verlor er und mit der abschliessenden Maximalnote genügte ihm die Punktzahl gerade noch zum eidgenössischen Doppelzweig.


Archiv
Rapperswiler Verbandschwingfest in Wagen 10. April 2022
Rapperswiler Verbandschwingfest in Wagen 10. April 2022

press to zoom
Buebeschwinget in Wagen 9. April 2022
Buebeschwinget in Wagen 9. April 2022

press to zoom
Rickenschwinget 31. Juli 2022
Rickenschwinget 31. Juli 2022

press to zoom
Rapperswiler Verbandschwingfest in Wagen 10. April 2022
Rapperswiler Verbandschwingfest in Wagen 10. April 2022

press to zoom
1/3