Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Vierter Sieg für Orlik am Heimfest!

June 17, 2019

Bündner Glarner Schwingfest Cazis

 

Armon Orlik gewinnt in souveräner Manier das eigene Kantonalfest zum vierten Mal in Serie. Tobias Riget erkämpft sich den einzigen Rapperswiler Kranz.

 

Nach 2016, 2017 und 2018 triumphiert der Bündner Armon Orlik auch in diesem Jahr am Bündner Glarner Schwingfest, was bisher noch keinem Schwinger in der 106 jährigen Geschichte dieses Anlasses gelang. Als einziger aller 146 angetretenen Schwinger, gelang es dem Maienfelder alle sechs Gänge für sich zu entscheiden. Der Reihe nach mussten sich Samir Leuppi, Shane Dändliker, Roger Rychen, Roman Schnurrenberger, Raphael Zwyssig und zuletzt auch Sandro Schlegel dem Youngster geschlagen geben. Letzt genannter war an diesem Sonntag der Überraschungskandidat im Schlussgang. Der in Fideris wohnhafte Bündner qualifizierte sich durch vier Siege über David Dumelin, Marc Hänni, Werner Schlegel sowie auch über Eidgenosse Marcel Kuster und musste sich lediglich im zweiten Gang gegen den Glarner Roger Rychen geschlagen geben, welcher sich am Schluss auf dem Ehrenplatz hinter Orlik klassierte.

Die Eidgenossen Raphael Zwyssig, Marcel Kuster, Tobias Krähenbühl, Stefan Burkhalter und der Zürcher Fabian Kindlimann platzierten sich ebenfalls in den Kranzrängen. Zu spät in Form kam allerdings der Appenzeller Michael Bless, durch zwei verlorene Gänge und einem Unentschieden bis zur Mittagspause, reichten ihm drei Siege am Nachmittag nicht mehr, um in die vorderen Ränge zu kommen.

Der Herisauer Werner Keller sowie der aus Domat/Ems stammende Corsin Jörger durften sich in Cazis zum ersten Mal das begehrte Eichenlaub aufsetzen lassen. Familie Jörger konnte gleich doppelt feiern, ebenfalls in die Kranzränge schaffte es Corsins Bruder Marc.

Insgesamt verteilten die Bündner sechs Kränze in die eigenen Reihen, jeweils fünf ins Appenzellerland und nach Zürich, vier in den Kanton Thurgau, drei nach St.Gallen und zwei ins Glarnerland.

Tobias Riget ist weiter auf Kranzkurs!

Der Schänner Tobias Riget erkämpfte sich als einziger Rapperswiler den Bündner Kranz. Zu Beginn des Festes traf er auf den Turner Eidgenossen Tobias Krähenbühl, der Gang endete gestellt. Daraufhin sicherte sich der Senne mit fünf Siegen über This Kolb, Erich Dörig, Marco Oettli, Nicola Funk und zum Schluss mit Maximalnote über Christian Biäsch seinen 25 Kranz seiner Karriere und klassierte sich auf dem dritten Schlussrang hinter Orlik und Rych

Badat Thomas, Hanspeter Kamer, Tremp Remo, Florian Riget und Andreas Ziegler platzierten sich alle hinter den Kranzrängen.

 

Franziska Giger

Fotos: J.Kid / F.Riget

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter