Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Armon Orlik sichert sich seinen dritten Thurgauer Kantonalfestsieg!

May 6, 2019

Thurgauer Kantonales Schwingfest Frauenfeld

 

 

Der Bündner Armon Orlik gewinnt überlegen in Frauenfeld über Eidgenosse Domenic Schneider vor 3000 Zuschauern nach sieben Minuten mittels Lätz. Tobias Riget mit Kranzgewinn für die Rapperswiler!

 

Die kalten Temperaturen und der eisige Wind in Frauenfeld, konnten dem Maienfelder in Frauenfeld nichts anhaben. Im Anschwingen gegen den Zuzwiler Daniel Bösch musste sich der Athlet nach intensiver Gangdauer mit einem Gestellten zufriedengeben, welches der einzige Fleck in der so weissen Weste des Bündners an diesem Tag werden sollte. Bis zur Mittagspause konnte sich Orlik danach noch zwei Maximalnoten gegen Dominik Oertig und Thomas Koch auf seinem Notenblatt verzeichnen lassen. Durch diese Siege gestärkt, putzte er auch noch die Routiniers Michael Bless sowie Oldie Stefan Burkhalter um die Schlussgangqualifikation gekonnt ins Sägemehl. Im Schlussgang stand er einmal mehr Domenic Schneider gegenüber, welcher bis anhin nach insgesamt sieben Zusammentreffen der Youngsters noch kein Duell gegen Orlik für sich entscheiden konnte. Interessant dabei ist vor allem auch, dass erst vor zwei Jahren beide Kontrahenten ebenfalls am Thurgauer Kantonalen in Zihlschlacht sich gegenüberstanden und Orlik dies ebenfalls mit Lätz gewann. Für den explosiven Bündner ist es bereits der dritte Sieg an einem Thurgauer Kantonalen Schwingfest (2016/2017).

Schneider konnte sich mittels geteilter Punktzahl im zweiten Gang gegen Tobias Riget und vier Siegen über Roger Rychen, Erich Dörig, Christian Biäsch sowie dem aus der Nordwestschweiz angereisten Michael Mangold für den Schlussgang qualifizieren. Nach fünf Gängen führte er die Rangliste mit 48.50 Punkten an. Ihm folgten mit einem viertel Punkt Abstand gleich drei Eidgenossen auf dem zweiten Platz: Armon Orlik wurde den beiden Appenzellern Michael Bless und Raphael Zwyssig aber fairnesshalber vorgezogen, da der Bündner mit seinem starken Notenblatt beide in den Schatten stellen konnte.

Weitere Favoriten wie Samuel Giger oder Daniel Bösch zeigten zwar eine gute konstante Leistung, konnten aber nicht mehr um den Tagessieg mitschwingen.

Leider gar nicht in Form fand an diesem Sonntag der Nordwestschweizer Gast und Eidgenosse David Schmid, welcher nach vier Gestellten und zwei gewonnen Kämpfen ohne Kranz nach Hause musste. Ebenfalls leer ausgingen die beiden Thurgauer Eidgenossen Stefan Burkhalter und Tobias Krähenbühl.

 

Tobias Riget erkämpft sich seinen 23 Kranz!

Nach einigen kleineren Blessuren überzeugte Tobias Riget aus Schänis, dass er wieder Fit für die Kranzfestsaison ist. Zu Beginn bezwang er den Appenzeller Reto Koch, stellte dann den späteren Schlussgangteilnehmer Domenic Schneider, bevor er Martin Schuler und auch den Turner Roman Hochholdinger mit Höchstnote bezwang. Bis dahin schien für Riget sogar eine Schlussgangteilnahme möglich zu sein, bevor ihn Eidgenosse Michael Bless im fünften Gang in die Knie zwang. Doch mit dem Sieg über Marco Reimann, konnte sich der athletische Senne auf den guten Platz 7c schwingen und seinen bisher ersten Thurgauer Kranz aufsetzen lassen.

Knapp hinter den Kranzrängen klassierte sich mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Gestellten der Uzner Dominik Oertig. Im letzten Gang unterlag er dem zweitklassierten Mario Schneider. Ivo Schmucki, Lukas Steiner, Reto Jud und Dominic Wenger konnten an diesem Tag leider nicht vorne mitmischen und klassierten sich auf den hinteren Rängen.

5.05.19 Franziska Giger

Fotos: Lorenz Reifler

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter