Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Sämi Giger gewinnt souverän in Grabs!

March 31, 2019

Rheintal-Oberländisches Schwingfest Grabs

 

 

Samuel Giger bodigt im Schlussgang des Rheintal-Oberländischen Schwingfestes Michael Bless gekonnt nach nur einer Minute mittels Wyberhaken. Die Rapperswiler-Schwinger starten verhalten in die neue Saison.

Gleich zu Beginn des ersten Festes der Freiluftsaison besiegt der Thurgauer den zähen Toggenburger Teilverbandskranzer Beat Wickli (Ennetbühl) am Boden. Im zweiten Gang stand der Youngster Unspunnensieger Daniel Bösch (Zuzwil) gegenüber. Durch das gemeinsame Wintertraining kennen sich diese beiden Spitzenschwinger sehr gut und zeigten den 3700 Zuschauern einen attraktiven Gang, welcher Giger am Ende für sich entscheiden konnte. Raphael Zwyssig (Gais) sowie auch der Rheintaler Hoffnungsschwinger Kjetil Fausch (Weite) fanden ebenfalls kein Rezept, den gelernten Zimmermann aus Ottoberg zu stoppen. Einzig Armon Orlik (Maienfeld) konnte dem Thurgauer Multitalent einen Gestellten einbringen, da beide Topathleten nicht konsequent offensiv schwangen. Im Endgang gegen den Appenzeller Familienvater Michael Bless (Gais) machte Giger allerdings kurzen Prozess und gewann bereits beim zweiten Zusammengreifen. «Es ist toll, auf dem gleichen Platz, bei gleich schönem Wetter wie 2014 dieses Fest wieder gewinnen zu dürfen. Ausserdem ist es durch das breitgefächerte Teilnehmerfeld gut, meinen Stellenwert einzuschätzen», meinte die 21jährige NOS-Hoffnung für Zug.

Den Ehrenplatz hinter Giger sicherte sich der Zuzwiler Daniel Bösch. Durch das Zusammentreffen auf den späteren Festsieger im zweiten Gang, musste Bösch trotz Rang 2 nach fünf geschwungenen Gängen auf die Schlussgangteilnahme verzichten, konnte allerdings zuletzt noch den Mörschwiler Fabian Rüegg, platt ins Sägemehl betten. Michael Bless qualifizierte sich durch eine Niederlage gegen Oldie Stefan Burkhalter zu Beginn des Festes und Siege über David Dumelin, Christian Biäsch sowie Michael Steiner für den Schlussgang.

Rapperswiler noch nicht voll auf Kurs!

Tobias Riget, Dominik Oertig und Daniel Elmer fielen kurzfristig durch kleinere Blessuren an diesem Frühlingstag im Werdenberg aus. Die Hoffnungen ruhten somit auf Teilverbandskranzer und Jungbauer Pirmin Gmür (Amden). Der Amler musste sich an diesem Sonntag nicht ein einziges Mal das Sägemehl vom Rücken wischen lassen; sein Notenblatt mit vier Gestellten und zwei gewonnenen Gängen reichte ihm allerdings nicht, um sich in die vorderen Ränge zu klassieren (Rang 12c). Im gleichen Rang wie Gmür konnte sich der junge Pfäffiker Manuel Lüthi klassieren und zeigte für seine erste Saison bei den Aktiven eine gute Leistung.

Hanspeter Kamer, Ivo Schmucki, André Büsser, Dominik Wenger, Joel Steiner und Michael Zumbach konnten leider noch nicht an ihre letztjährige Form anknüpfen und mussten sich in den hinteren Rängen geschlagen geben.

 

Grabs, Franziska Giger

Foto: Lorenz Reifler

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter