Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Das St. Galler Kantonale Schwingfest 2020 findet in Kaltbrunn statt!

November 25, 2018

Delegiertenversammlung des St. Galler Kantonaler Schwingerverband

 

 

 

Am Sonntag fand sich das St. Galler Schwingparlament zur alljährlichen Delegiertenversammlung in Uznach ein. Dabei wurde Kaltbrunn als Austragungsort für das eigene Kantonalfest 2020 gewählt.

 

Der heimische Schwingklub Rapperswil und Umgebung durfte dem vier Jahres Turnus gemäss, in Uznach die 174 Delegierten des St. Galler Kantonalen Schwingerverbandes begrüssen, welche durch den Kantonalpräsidenten Martin Kurmann und den Uzner Gemeindepräsidenten Christian Holderegger ebenfalls willkommen geheissen wurden.

Zu den diesjährigen Highlights nannte Kurmann das Schwägalpschwinget, an dem die St. Galler durch den Zuzwiler Daniel Bösch mit einem «Eigenen» im Schlussgang vertreten waren. Ebenso lobte Kurmann, welcher für eine weitere Amtsperiode gewählt wurde, dass sich am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Landquart, die St. Galler Jungschwinger die Hälfte aller NOS Zweige sicherten. Kurmann wies allerdings auch daraufhin, dass es einen stetigen Rückgang der Aktiven gibt und dass es immer wichtiger werde, Jungschwinger zu motivieren, um diesen Rückgang zu stoppen. Schwingerkönig und Technischer Leiter Jörg Abderhalden, konnte diesem nur zustimmen und appellierte an die Aktiven Schwinger, die vom Teilverband vorgeschlagenen Trainingslager mehr zu nutzen, sowie auch die NOSV-Trainings, welche jeweils am Freitagabend in Schänis und Uzwil bis Ende März 2019 stattfinden werden. Da in der letzten Saison vier Kränze weniger als noch 2017, also 52 Kränze insgesammt ins St. Gallerland geholt wurden, fällt die sportliche Bilanz eher spärlich aus. Im Hinblick auf das ESAF in Zug nächsten Jahres, sollten diese zusätzlichen Trainings für alle Aktiven ein Muss sein. Umso stolzer darf der Verband auf die sechs Neukranzer blicken. Nebst Werner Schlegel, Valentin Mettler, Manuel Breitenmoser, Pascal Heierli und Simon Oertig, zählt auch der Schänner Landwirt Florian Riget dazu, welcher nach längerer Verletzungspause zeigte, dass Geduld und Fleiss auch seinen Preis verdient.

Organisator und Jungschwingerleiter Adrian Oertig blickte zufrieden auf den Kantonalen Nachwuchsschwingertag zurück, welcher ebenfalls in Uznach stattfand. Mit fünf heimischen Triumphen in den Schlussgängen, blieben alle Kategoriensiege in St. Galler Händen. Dazu kommt, dass von den 113 vergebenen Zweigen, ganze 61 Stück im eigenen Kanton blieben.

Durch den Rücktritt von Vorstandsmitglied Gantner Wendelin, Berschis, wurde David Zimmermann aus Mels gewählt. Als erste Frau im St. Galler Kantonalen Schwingerverband, wurde Sarina, die Tochter des vorherigen Vorstandsmitglied Wendelin Gantner, als Rechnungsrevisorin angenommen.

Ihren Rücktritt als Aktive haben Ruedi Eugster und Pascal Huber bekannt gegeben.

 

Kaltbrunn als Austragungsort 2020

Mit Kaltbrunn wurde einstimmig durch alle 174 Delegierte der Austragungsort für das St.Galler Kantonale Schwingfest 2020 gewählt. Gemeinde- und OK-Präsident Markus Schwizer erläuterte, dass er - sowie seine OK-Kollegen, sich bereits in die Organisation vertieft und mit dem Sportplatz Stiggletten ein passendes Areal zur Austragung der 106. Auflage des eigenen Kantonalen gefunden haben. Unterstützt wird der organisierende Schwingverband Rapperswil und Umgebung durch die hiesigen Turnerriegen. Schwizer schaut zuversichtlich auf die Durchführung des Festes, zwar liegen die Zeiten von Schwinggrössen und Urgesteinen wie Güscht Brunner oder Franz Schatt schon einige Zeit zurück, aber der TV Kaltbrunn habe auch in den letzten Jahren grosse Sportfeste mit Erfolg durchgeführt.

 

Drei verdiente Ehrenmitglieder

Mit dem abtretenden Wendelin Gantner sowie Beat Abderhalden und Peter Scherrer wurden gleich drei neue Mitglieder in den Kreis der St. Galler Ehrenmänner aufgenommen. Mit einer umfassenden Laudatio durch Präsident Martin Kurmann und den Liedern des Jodelchörli Benken, wurden die schönen Ehrungen feierlich umrahmt.

 

25.11.18 GiF

Foto: Pascal Schöneberger

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter