Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Erster Thurgauer Sieg am St. Galler Kantonalen!

May 28, 2018

 

 

Vor 4800 Zuschauern gewinnt Samuel Giger (Ottoberg) nach 7:47Minuten mittels Wyberhaken. Die Erwartungen der Rapperswiler wurden mit nur drei Kränzen nicht erfüllt.

 

Bereits im Anschwingen in Tübach am wunderschönen Bodensee, bodigte Giger mittels Kurz den Unspunnen-Sieger von 2011 Daniel Bösch. Danach traf der Zimmermannslehrling auf den Glarner Eidgenossen Roger Rychen (Mollis) sowie auf den Appenzeller Kranzer Martin Roth (Herisau), welche er souverän ins Sägemehl bettete. Gegen den Zürcher Hünen Samir Leuppi (Winterthur) wusste Giger aber kein Rezept und der Gang endete Gestellt. Daraufhin putzte der Ottoberger gegen den Appenzeller Teilverbandskranzer Dominik Schmid (Hundwil).

Da nach dem fünften Gang, Roger Rychen durch vier Siege und die Niederlage gegen den Festsieger, einen Viertelpunkt Vorsprung auf Giger besass und sich dieser den zweiten Platz mit Daniel Bösch ( Zuzwil) teilte, wurde -  trotz Erwartungen, dass man einen «Eigenen» mit Daniel Bösch für den Schlussgang stellen könnte - Giger dem Zuzwiler Metzger vorgezogen, dank besserem Notenblatt. So traten die beiden Neueidgenossen im Schlussgang nochmals aufeinander. «Vom Anschwingen her war mir klar, dass es für mich ein harter Schlussgang wird und schwang deshalb auf Abwarten» sagte der Glückliche Sieger, der mitten in den Lehrabschlussprüfungen als Zimmermann steht. Er ist der erste Thurgauer Sieger am St.Galler, Rychen wäre ebenfalls erster Glarner Sieger geworden! Trotz Gigers Sieg über den Molliser, sicherte sich aber Daniel Bösch durch seinen Erfolg im letzten Gang über das Thurgauer Schwergewicht Domenic Schneider (Friltschen) mit Maximalnote Zehn, den Rang 1b.

 

Erster Kranz für Florian Riget!

Nach grosser Verletzungspause und gutem Start in die diesjährige Schwingsaison, verdiente sich an diesem Sonntag der Schänner Florian Riget verdient seinen ersten Kranz. Technisch wohl einer der Besten «Rapperswiler», startete Riget mit zwei Siegen über Walter Signer und Kranzer Niklas Blaser bestens in das 104. St. Galler Kantonale. Gegen den Appenzeller Eidgenossen Raphael Zwyssig (Appenzell), musste er sich in der dritten Runde allerdings eine Niederlage eingestehen. Lucien Weibel, sowie auch um den Kranz Philipp Schönenberger, bodigte der angehende Landwirt mit Bestnote. Nicht einmal das Schnelle Aus für Riget gegen Schlangenbeschwörer Michael Bless (Appenzell) im letzten Gang, konnte ihm nach dieser Glanzleistung um das wohlverdiente Erste Eichenlaub bringen.

Ebenfalls in die Kranzränge schafften es der Rüeterswiler Daniel Elmer, sowie auch Tobias Riget (Schänis). Beide brillierten mit insgesamt vier Siegen vor gut besetzten Tribünen.

Um einen viertel Punkt knapp verpasst, musste sich der Uzner Dominik Oertig hinter den Kranzern einfinden. Noch mit einer nicht ausgeheilten Rippenverletzung, welche er sich am Baselstädtischen zuzog, sowie auch leider mangelndem Wettkampfglücks, musste der gelernte Landwirt im entscheidenden letzten Gang gegen den Zürcher Kranzer Shane Dändliker (Feldbach), leider unterliegen. Ein Gestellter hätte Oertig zum begehrten Eichenlaub gereicht.

Riesenpech hatte Hanspeter Kamer (Benken), welcher Christian Bernold (Walenstadt) im Bur auf sicher hatte, aber leider einige Sekunden zu spät zum Resultat kam und mit einem Gestellten aus den Kränzen fiel.

Auch um die begehrten Kränze schwangen Pirmin Gmür (Amden), der gegen den Appenzeller Martin Roth unterlag, Michael Zumbach (Wald) der gegen Erich Dörig stellen musste, ebenso wie Roman Rüegg, welcher mit Willi Scherrer nicht über ein Unentschieden überaus kam.

Im eigenen Kanton, wurden an diesem Sonntag jeweils 9 Kränze ins Toggenburg, 3 ins Rheintaler Oberland, 3 nach Rapperswil und 3 nach St. Gallen verteilt. 2 Kränze sicherten sich die Thurgauer, 5 die Appenzeller, 3 die Zürcher und 1 die Glarner.

 

 

Bilder: Lorenz Reifler /Fränzi Giger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter