Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Sämi Giger Sieger - Kranz für Simon Kid und Tobias Riget !

May 17, 2018

Zürcher Kantonalschwingfest mit 6'800 Zuschauern

 

Nach dem Thurgauer gewann der 20jährige Samuel Giger auch das Zürcher Kantonale überlegen. Simon Kid aus Maseltrangen verpasste den Schlussgang denkbar knapp!

Zum Duell der Erzrivalen Giger und Orlik kam es nicht, weil der Bündner im ersten Gang mit dem Appenzeller Martin Hersche stellen musste und anschliessend zu wenig Maximalnoten aufs Notenblatt brachte; zum Ehrenplatz aber reichte es ihm trotzdem. Orlik wirkte nicht so effizient wie gewohnt. Während Giger vorne wegzog, gab es um den zweiten Finalteilnehmer  spannende Duelle.  Für eine erste grosse Ueberraschung sorgte ein Rapperswiler: Der wegen einer Verletzung wochenlang pausierende und seit langem wieder ein Schwingfest bestreitende Teilverbandskranzer Simon Kid (Maseltrangen) bezwang mit einem perfiden Haken den bis anhin führenden Winterthurer Hünen Samir Leuppi platt und stand damit punktgleich mit dem Nordwestschweizer Gast Bruno Gisler im zweiten Rang. Die Einteilung entschied sich für den Ex-Zürcher, obwohl dieser bei etwa gleich starken Gegnern bei vier Siegen und  einer Niederlage gegen Samuel Giger im ersten Gang (Kid vier Siege und ein Unentschieden) auf dem Papier hatte. Damit stand der 35jährige Gisler mit dem 20jährigen Giger im Schlussgang, den Letzterer mit hohem Bilderbuch-Kurz erwartungsgemäss für sich entschied. «Der Start mit Bruno Gisler, als ich eine heikle Situation überstehen konnte, war wohl der Schlüsselgang für den Sieg an diesem schönen Fest» meinte der Jungspund vor dem Rangverlesen.

 

Glanzvolle Rückkehr ins Sägemehl

 

 

Alle acht angetretenen Rapperswiler Schwinger erreichten den Ausstich, dazu gab  es zwei Kränze durch Simon Kid  und Tobias Riget (Schänis). Welch enormes Potenzial in Simon Kid steckt, bewies der bärenstarke Gasterländer einmal mehr, indem er wie schon letztes Jahr am ersten Kranzfest nach langer Pause bereits wieder an der Spitze mitschwingen konnte. Drei seiner vier Siege erreichte er gegen Teilverbandskranzer, zuletzt wie erwähnt gegen Vorjahressieger Samir Leuppi. Ebenfalls einen tollen Wettkampf bot Tobias Riget. Der technische Leiter musste nur gegen den Gast Yannick Klausner, (Benzenschwil und Res Gwerder (Hütten) stellen, gewann aber zuletzt in einem harten Kampf gegen den Bündner Sandro Schlegel. Pech hatten Pirmin Gmür und Andrè Büsser aus Amden, die um den Kranz gegen Mario Schneider, bezw. Res Gwerder, überlegene Gegner zugeteilt erhielten. Nicht mehr um das Laub schwingen konnten trotz einigen schönen Gängen Adrian und Daniel Elmer (Rüeterswil), Joel Steiner (Maseltrangen) und Michael Zumbach, Wald.

6.5.18/ Willi Giger

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter