Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

GV des Schwingerverbandes Rapperswil & Umgebung

November 5, 2017

GV des Schwingerverbandes Rapperswil & Umg.

 

Dominik Oertig aus Uznach prägte die sportliche Bilanz 2017!

Wechsel im Vorstand, zwei neue Ehrenmitglieder und die Rückblicke auf tolle Schwingfeste in Kaltbrunn, Rapperswil und auf dem Ricken prägten die Versammlung der Rapperswiler „Bösen“.

Im „Sternen“ Uetliburg verabschiedete der Schwingerverband Rapperswil ein durchzogenes Schwingerjahr. Der schneidige Präsident Jean-Claude Leuba, Kaltbrunn und der technische Leiter Marco Fäh, St.Gallenkappel zeigten sich zwar hoch zufrieden mit der sportlichen Bilanz von 18 Kränzen, leider aber ist das Kader der Kranzer erneut etwas geschrumpft.  Mit sechs Kränzen und Siegen über so bekannte Eidgenossen wie Martin Grab, Philipp Laimbacher, Martin Hersche oder Domenic Schneider war Dominik Oertig in sportlicher Hinsicht die grosse Figur im Rapperswiler-, wie auch im St.Galler Verband. Auch die glanzvolle Rückkehr von Simon Kid mit zwei Schlussgängen gehörte zu den Lichtblicken. „Das Grösste aber war für mich das Kantonale in Rapperswil, wo wir acht Kränze holten, einen Neukranzer mit André Büsser feiern durften, mit Simon Kid einen im Schlussgang hatten und schliesslich mit Dominik Oertig den verdienten Ehrenplatz belegten“ sagte Marco Fäh.

Schwingfeste 2018 in Schänis, Uznach und Ricken

Trotz vielen Neuerungen wurde das St.Galler Kantonale, erstmals in der Eishalle Rapperswil, zu einem schönen Erfolg. „Ich war sehr zufrieden und würde alles wieder genauso machen“ sagte Präsident Leuba. Nachdem die OK-Chefs Güscht Scherzinger und Ivo Reichenbach das grossartige Verbandsfest in Kaltbrunn, bezw. den gelungenen Rickenschwinget verabschiedet hatten, wurde das Verbandsfest 2018 nach Schänis an die dortige Männerriege vergeben. OK-Präsident Fredy John nannte als Datum den 15. April. Der St.Galler Kant. Jungschwingertag kommt in Uznach am 16. Juni zur Durchführung und auch der Rickenschwinget wird turnusgemäss am 5. August ausgetragen.

Mehr Mitglieder – weniger Schwinger!

Mitgliederkassier Martin Glaus dürfte eine leichte Erhöhung des Gesamtbestandes auf 1791 Mitglieder vermelden. Leider hielt aber der leicht rückläufige Trend bei den versicherten Aktiven und Jungschwingern an. Die schönen Erfolge der ganz Jungen  in  dieser Saison mit zahlreichen Kategoriensiegen, die wie alle Berichte und Resultate auf der neu von Daniela Widmer aus Benken betreuten Homepage www.schwingerverband.ch ersichtlich sind, zeigen gute Perspektiven für die Zukunft auf. Über 500 Schüler wurden in verschiedenen Events durch Werner Schuler, Weesen und Hans Reichenbach, Rapperswil, in die Geheimnisse der Schwingkunst eingeweiht! Über das Eidgenössische in Zug werden im Frühjahr alle Mitglieder orientiert und als Organisator für Tickets und Unterkünfte hat Guido Glarner aus Goldingen seine Arbeit bereits aufgenommen. Ein Platz im Sternensaal blieb aber diesmal leer, musste doch kurz nach dem NOS  von Ehrenmitglied Martin Kälin, Eschenbach, für immer Abschied genommen werden.

Als Ersatz für die beiden zurücktretenden Vorstandsmitglieder Marco Fäh und Hans Glaus, Benken, wurden Franziska Giger, Reichenburg und Hanspeter Kamer, Benken neu in den Vorstand gewählt. Erstmals wurde mit Dominik Wenger, St. Gallenkappel ein Verbandsfähnrich gewählt.

 

Hans Glaus und Marco Fäh neu in der Ehrengarde

Zum feierlichen Höhepunkt der Versammlung gestaltete sich die Ehrung der verdienstvollen Kameraden Hans Glaus, Benken und Marco Fäh, St.Gallenkappel zu neuen Ehrenmitgliedern. Glaus diente dem Vorstand 13 Jahre in diversen Chargen, zuletzt als gewissenhafter Kassier. Grosses leistete der ehemalige Kranzschwinger auch als Bauchef am Kantonalen in Benken, am Rickenschwinget und weiteren Anlässen. Marco Fäh musste seine Karriere im Sägemehl nach dem Gewinn von über 30 Zweigen und Auszeichnungen schon als Jungschwinger wegen einem Skiunfall früh abbrechen, leistete dann aber im Vorstand und im Verband im administrativen Bereich hervorragende Arbeit. Dank seiner fundierten Kenntnisse über die Aktivschwinger in der ganzen Nordostschweiz erwarb sich der als Zivilstandsbeamte tätige Schänner grosse Verdienste als Einteilungschef am Verbands- und Rickenschwinget. Die Ehrung der Beiden wurde stimmungsvoll umrahmt von  Jodler und Musikant Erich von Ah aus Maseltrangen.

05.11.2017 / Willi Giger

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter