Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Doppelsieg der „Rapperswiler“ Jungschwinger

June 6, 2017

 

 

Am Pfingstmontag standen die Nachwuchsschwinger gleich an zwei Schwingfesten im Einsatz. Am Jungschwingertag Galgenen siegte er Benkner Fadri Widmer vor dem Riedner Tobias Lacher.

 

Noah Lüthi aus Pfäffikon ZH erkämpfte sich den achten Rang in der Kategorie der Jüngsten (2007-09). Bruder Manuel Lüthi (sie schwingen für die Farben des Rapperswiler Schwingerverbandes) wurde in der Kategorie 2003/04 hervorragender Zweiter mit fünf Siegen und 58,25 Punkten. Einzig dem Sieger Alex Styger musste er sich beugen, die anderen fünf Gegner wurden ins Kurzholz gebettet.

 

Vier Podestplätze in Galgenen

 

Fadri Widmer gab mit dem Kategoriensieg (2005/06) nun auch bei den Schwingkundigen Märchlern eine deutliche Kostprobe seines Könnens. Im ersten Gang stellte er noch gegen den Mythenverbändler Ronny Ulrich, reihte dann aber fünf Siege aneinander, im Schlussgang gegen den Einsiedler Andrin Kälin mit Kurz. Tobias Lacher aus Rieden machte den Doppelerfolg komplett. Einzig im Kampf um den Schlussgang konnte er sich mit seiner kraftvollen Schwingweise nicht durchsetzen. Im abschliessenden, letzten Gang bodigte er wieder diesen Ronny Ulrich um den Ehrenplatz. Andreas Ziegler aus Kaltbrunn wurde Dritter bei den Ältesten, der Kategorie 2001/02. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen und 57.- Punkten erreichte er diesen guten Rang. Reto Jud aus Maseltrangen hatte je drei Siege und Niederlagen auf dem Notenblatt und wurde Sechster.

 

Vier Auszeichnungen in Ebnat Kappel

 

Der Schänner Dave Fankhauser erkämpfte sich die Auszeichnung auf dem zehnten Rang der Kategorie 2008/09. Andrin Glarner aus Goldingen kämpfte dank seines sehr guten Starts mit drei Siegen gar um den Einzug in den Schlussgang. Er verlor aber beide abschliessende Gänge, sicherte sich aber dennoch die Auszeichnung als Zehnter. Der Eschenbacher Gino Wespe wurde Fünfter der Kategorie 2004/05, die über 80 Teilnehmer aufwies. Jan Meier vom Ricken wurde in derselben Kategorie Elfter.

 

6.6.17/Remo Büchler

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter