Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg

August 8, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Sieg für Tobias Lacher in Galgenen- Fäh am NOS im Schlussgang

June 24, 2019

1/7
Please reload

Empfohlene Einträge

Dominik Oertig weiterhin auf Kranzkurs!

June 6, 2017

Glarner – Bündner Kantonalschwingfest 2017

 

Samuel Giger gewinnt erstmals am Glarner-Bündner

 

Samuel Giger (Ottoberg) gewinnt im Schlussgang gegen Tobias Krähenbühl (Frauenfeld) mit hohem Kurz vor 3300 Zuschauern. Dominik Oertig (Uznach) ist weiter auf Kranzkurs für die Rapperswiler!

 

Am Jubiläumsfest des Schwingklubs Niederurnen, welcher heuer sein 75-jähriges Bestehen feiert, überzeugte der junge Zimmermann aus Ottoberg den ganzen Tag mit seiner ruhigen, soliden Schwingart. Schon im Anschwingen fiel Unspunnensieger Daniel Bösch (Zuzwil), dem gefürchteten  Giger-Kurz zum Opfer. Daraufhin mussten sich Roland Kälin (Schönenberg ZH), der mit Wyberhaken bezwungen wurde, Adrian Steinauer (Willerzell) sowie Ursin Battaglia (Almens), beide mittels Kurz, ebenfalls das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Einzig allein König Nöldi Forrer (Stein) konnte vor der Mittagspause einen Gestellten nach einem intensiven Gang gegen Giger verbuchen. Im reinen Thurgauer Schlussgang machte der neue Stern am NOS-Schwingerhimmel dann kurzen Prozess mit Tobias Krähenbühl.

 

In Abwesenheit von Armon Orlik beherrschten die Thurgauer erwartungsgemäss das Geschehen an der Spitze. Von den Eidgenossen mussten Nöldi Forrer, Beni Notz, Stefan Burkhalter, Mike Peng und Alex Schuler ohne Kranz nach Hause.

 

Dominik Oertig weiterhin auf Kranzkurs!

 

Schon sein viertes Laub in dieser Saison durfte sich  Dominik Oertig in Niederurnen aufsetzen lassen. Der Landwirt aus Uznach stellte im Anschwingen gegen den starken Teilverbandskranzer Adrian Steinauer (Willerzell), gewann Philipp Lehmann (Humlikon), stellte gegen Oldie Stefan Burkhalter (Homberg) und gewann ebenfalls den Nichtkranzer Lars Hugelshofer (Schönholzerswilen). Im fünften Gang stand ihm der quirlige Zürcher Marco Nägeli (Obfelden) gegenüber: „Dies war wohl der schwerste Gang für mich an diesem Pfingstmontag“, so Oertig. Der Kampf endete nach vielseitigem und attraktivem Schwingsport gestellt. Im Rennen um das begehrte Glarner Eichenlaub konnte Oertig mit seinem Spezial, dem Hüfter, den Gontner Reto Koch bezwingen. Mit vier Kränzen ist Dominik einer der erfolgreichsten NOS-Schwinger in dieser Saison und dürfte das Unspunnen-Ticket im Sack haben!

 

Grobes Geschütz wurde Adrian  Oertig (Goldingen) im Ausstich vorgesetzt, er liess sich aber weder von Eidgenosse Alex Schuler noch von Philipp Schuler aus Rothenthurm bezwingen!, Adrian Elmer (St. Gallenkappel) musste sich im letzten Gang dem übermächtigen Mario Schneider beugen.  Roman Rüegg (Walde) und Tobias Riget (Benken) erreichten ebenfalls  den Ausstich, ohne diesmal allerdings dicke Stricke zu zerreissen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter