Simon Fäh siegte in eindrücklicher Manier


Die jungen „Rapperswiler“ durften schonwieder jubeln: Simon Fäh siegte in eindrücklicher Manier mit sechs gewonnenen Gängen in der Kategorie 2006/07

Dass Sieger Fäh auch hart eingeteilt wurde sieht man daran, dass fünf seiner sechs Gegner am Abend mit der Auszeichnung nach Hause reisen durften. Im Schlussgang liess Fäh seinem Gegner Lukas Lauchenauer keine Chance und siegte bereits nach 32 Sekunden mit Kurz und Nachdrücken. Ives Rüegg aus Walde wurde 5. Mit vier Siegen und 57.- Punkten einen Rang dahinter belegte Andrin Glarner aus Goldingen mit drei Siegen und drei Gestellten.

Pirmin Fäh, der Bruder des Siegers wurde Dritter bei den jüngsten (2008/09) mit fünf Siegen und hohen 57.75 Punkten. In der Kategorie 2004/05 gab es durch Jan Meier und Fadri Widmer zwei Auszeichnungen. Mit vier Siegen, einer Niederlage und einem Gestellten hatten beide die gleichen Resultate, Meier als Vierter und Widmer einen Rang dahinter. Wieder ein super Ergebnis erzielte der Kaltbrunner Nationalturner Andreas Ziegler bei den Ältesten (2002/03). Sein Notenblatt wies fünf Siege und eine Niederlage gegen den späteren Festsieger Werner Schlegel auf. Er kam auf den fünften Rang. Dem Riedner Lukas Steiner fehlte als 12. ein Viertelpunkt zur Auszeichnung.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg