• Willi Giger

Armon Orlik verteidigt Titel am „Thurgauer“


Die Saison der Nordostschweizer Kranzfeste begann in Zihlschlacht mit einem Paukenschlag sondergleichen, säumten doch bei schönstem Festwetter die für ein Kantonalfest selten gesehene Zuschauerkulisse von 6800 Besuchern die am Freitag noch von 30cm Schnee bedeckten Sägemehlplätze! Ob es die Besetzung mit 12 Eidgenossen mit Titelverteidiger Armin Orlik, der Husarenstreich von Sämi Giger auf dem Ballenberg oder die generell ausserordentlich starke Thurgauer Mannschaft war, bleibe dahingestellt – ein gutes Omen für die neue Saison ist dies allemal.

Im Schlussgang bodigte Vorjahressieger Armon Orlik Lokalmatador Domenic Schneider mit Lätz. Nach dem gestellten Eröffnungsgang mit seinem grossen Rivalen Samuel Giger rollte Orlik das Feld von hinten auf, und begeisterte die Zuschauer mit seiner vielseitigen Technik. Dies mussten Ruedi Eugster am Boden, Marco Oettli mit Bur-Hochschwung, Michael Bless mit Kurz und Nachfahren, sowie Mario Schneider mit Fussstich am eigenen Leib erfahren. Er profitierte dann allerdings auch vom Gestellten zwischen Publikumsliebling Sämi Giger und Raphael Zwyssig im fünften Gang. Der Appenzeller stellte sich nach der Niederlage am letzten Sonntag am Toggenburger hervorragend auf den jungen Kurzzüger ein und vereitelte mit dieser Taktik einen reinen Schlussgang zwischen zwei Thurgauern., nachdem Domenic Schneider bereits zuvor als erster Finalist feststand.

143. Kranz für Nöldi Forrer

Den Ehrenplatz sicherte sich absolut verdient Nöldi Forrer, der ihm seinen 143. Kranz einbrachte. Bereits im ersten Gang zeigte der Schwingerkönig von 2001, dass er auch 16 Jahre später noch hervorragend in Form ist, denn wie er Eidgenosse Tobias Krähenbühl mit Schlungg von den Beinen holte, war doch schon einmal das Eintrittsgeld wert! Den Spitzenrang sicherte er sich gegen Raphael Zwyssig und das einzige Unentschieden gab es mit Finalist Domenic Schneider im dritten Durchgang. Ausser dem Bündner Mike Peng holten sich alle angetretenen Eidgenossen den Kranz.

Aus dem jungen Team der Rapperswiler ragte der Goldinger Remo Büsser heraus. Nach drei Siegen im An-und Ausschwingen musste er im Ausstich mit dem Eidgenossen Martin Hersche die Klingen kreuzen, verlor aber wie zuletzt gegen Martin Koller, Schönholzerswilen. Den Ausstich erreichten auch Michael Zumbach, Wald und Christian Arnold, Neuhaus.


57 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbandsschwingfest abgesagt!

Geschätzte Schwingerfreunde, Aufgrund der ausserordentlichen Massnahmen und Einschränkungen auch bei allen Sportanlässen am 13. März durch den Bundesrat sehen wir uns leider gezwungen das Nachwuchssch

Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg