Pirmin Fäh im Schlussgang auf dem Kronberg

Sechs Auszeichnungen gewannen die jungen „Rapperswiler“ beim Kronberger Buebeschwinget. Pirmin Fäh aus Benken stach mit seinen fünf Siegen heraus, der damit den Schlussgang erreichte. Gegen den St. Galler Luca Streuli musste Fäh im Schlussgang unterliegen, wurde aber dennoch Zweiter mit hohen 58,25 Punkten. Dave Fankhauser wurde Zehnter in derselben Kategorie. Mit vier Siegen sowie je einer Niederlage und einem Gestellten wurde Simon Fäh aus Benken in der Kategorie 2006/07 Fünfter. Tobias Lacher aus Rieden und Jan Meier (Pfäffikon ZH) belegten zusammen den zehnten Rang in der Kategorie 2004/05. Lukas Steiner aus Rieden belegte mit vier Siegen und zwei Niederlagen den achten Rang bei den Älte

Drei Doppelzweige am NOS Nachwuchsschwingfest

In Rikon im Tösstal traten auch die jungen Schwinger vom Rapperswiler Verband an, sie schwangen hinter der Spitze mit. Manuel Lüthi aus Pfäffikon ZH erkämpfte sich den Zweig als Siebter. Nach vier Gängen hatte er noch vier Siege, wurde dann in den letzten zwei Gängen mit Niederlagen noch zurückgebunden. Im fünften Gang kämpfte er gegen den späteren Kategoriensieger Marco Forrer um den Schlussgang. Der Kaltbrunner Turnerschwinger Andreas Ziegler konnte in der Kategorie 2002 ebenfalls vier Gänge gewinnen, die ihn auf den sechsten Rang brachten. Reto Jud vom Brüschberg Maseltrangen belegte ebenfalls den Sechsten Rang, eine Kategorie höher (2001). Mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Gest

Samuel Giger siegt erstmals am NOS!

Vor rund 5000 Zuschauern siegte der Ottoberger Samuel Giger (Ottoberg) nach 12:52Minuten mittels Kurz und Nachdrücken gegen den Heimfavoriten Armon Orlik (Maienfeld). Dominik Oertig (Uznach) weiter auf Kranzkurs! In der ausverkauften Vaillant-Arena schien die Spannung im Schlussgang kaum auszuhalten zu sein. Die Schlussgangteilnehmer, welche die gleichen sind wie schon am letzten NOS in Wattwil, schenkten sich nichts. Die beiden Youngsters Sämi Giger und Armon Orlik lieferten sich fast 13Minuten lang einen intensiven, kräftezehrenden Kampf, welcher an diesem Sonntag, anders als noch das Jahr zuvor, zugunsten von Giger ausging. Der junge Athlet startete am Morgen mit einem Gestellten gegen d

Zwölf Zweige und zwei Schlussgangteilnahmen am St. Galler Kantonalen in Niederwil

Auch wenn am eigenen Kantonalen leider keiner jungen „Rapperswiler“ obenausschwingen konnte, war es für sie ein Erfolg. Simon Fäh und Andreas Ziegler blitzten durch ihre Schlussgangteilnahmen auf, die sie allerdings verloren. In der Kategorie der Jüngsten (2008/09) stand Pirmin Fäh aus Benken nahe am Schlussgang, stellte aber im Fünften den späteren Sieger Markus Jud. Im letzten Gang um den Spitzenrang verlor er gegen den bekannten Rivalen Lukas Hoderegger, was ihm als Siebter den Zweig einbrachte. Simon Fäh hingegen erreichte den Schlussgang in der Kategorie 2006/07. Vor einem Jahr noch grosser Sieger am eigenen Kantonalen, musste er heute gegen den Zürcher Elia Müller, der einen grossen Vo

Doppelsieg der „Rapperswiler“ Jungschwinger

Am Pfingstmontag standen die Nachwuchsschwinger gleich an zwei Schwingfesten im Einsatz. Am Jungschwingertag Galgenen siegte er Benkner Fadri Widmer vor dem Riedner Tobias Lacher. Noah Lüthi aus Pfäffikon ZH erkämpfte sich den achten Rang in der Kategorie der Jüngsten (2007-09). Bruder Manuel Lüthi (sie schwingen für die Farben des Rapperswiler Schwingerverbandes) wurde in der Kategorie 2003/04 hervorragender Zweiter mit fünf Siegen und 58,25 Punkten. Einzig dem Sieger Alex Styger musste er sich beugen, die anderen fünf Gegner wurden ins Kurzholz gebettet. Vier Podestplätze in Galgenen Fadri Widmer gab mit dem Kategoriensieg (2005/06) nun auch bei den Schwingkundigen Märchlern eine deutliche

Dominik Oertig weiterhin auf Kranzkurs!

Glarner – Bündner Kantonalschwingfest 2017 Samuel Giger gewinnt erstmals am Glarner-Bündner Samuel Giger (Ottoberg) gewinnt im Schlussgang gegen Tobias Krähenbühl (Frauenfeld) mit hohem Kurz vor 3300 Zuschauern. Dominik Oertig (Uznach) ist weiter auf Kranzkurs für die Rapperswiler! Am Jubiläumsfest des Schwingklubs Niederurnen, welcher heuer sein 75-jähriges Bestehen feiert, überzeugte der junge Zimmermann aus Ottoberg den ganzen Tag mit seiner ruhigen, soliden Schwingart. Schon im Anschwingen fiel Unspunnensieger Daniel Bösch (Zuzwil), dem gefürchteten Giger-Kurz zum Opfer. Daraufhin mussten sich Roland Kälin (Schönenberg ZH), der mit Wyberhaken bezwungen wurde, Adrian Steinauer (Willerzel

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Rickenschwinget
  • freunde-esaf 2025
  • esv_logo_300x300_rot
  • logo_schlussgang
  • env-afgn
Verbandssponsor:
EWJR_Logo_rgb.jpg